Auswahl mit Köpfchen – wie Reithalfter wirken und wie Du sie richtig verschnallst

Die Trense soll dem Pferd so angenehm wie möglich sein, denn nur dann kann es motiviert mitarbeiten. Damit das Zaumzeug bequem sitzt und die Zügelhilfen des Reiters optimal überträgt, musst Du das richtige Reithalfter für Dein Pferd auswählen. Welche Funktion das Reithalfter ausübt, welche Arten von Reithalftern es gibt und wie Du sie korrekt verschnallst, erfährst Du in diesem Blogbeitrag. 

Wenn Dein Pferd die reiterliche Kommunikation mittels Zügelhilfen eindeutig verstehen soll, dann darf das Übermittlungs-Medium, nämlich die Trense, nicht stören oder gar schmerzen. Sie muss bestens angepasst sein und ihren sicheren Sitz am empfindlichen Pferdekopf auch während der bewegten Arbeit beibehalten. Es gilt: Je bequemer die Trense und je gleichmäßiger die Druckverteilung, desto besser.

Ein scharfer Zaum hat am Kopf des Pferdes nichts zu suchen! Denn: „Druck erzeugt Gegendruck“ – und man möchte ja mit dem Pferd zusammenarbeiten.

Ein Herzstück des Trensenzaums ist das Reithalfter

Bevor Du Dich um die richtigen Verschnallung des Reithalfters kümmerst, musst Du natürlich die passende Größe auswählen. Zur gängigen Größeneinteilung bei den Trensenzäumen gehören die Kategorien Pony, Vollblut, Warmblut und „Extragroß“. Häufig werden die Größenangaben abgekürzt und zwar basierend auf den englischen Größenbezeichnungen.

Deshalb findest Du neben
– P = Pony
– VB = Vollblut
– WB = Warmblut
– KB = Kaltblut
auch
– C = Cob = Vollblut
– F = Full = Warmblut.

Zudem gibt es manchmal die aus der Mode bekannten Größeneinteilungen L und XL für Large und Extra Large.

Wie Du das Reithalfter korrekt ausmisst, kannst Du in unserem extra Blogreport nachlesen: Das „Trensen“- ABC – Weißt Du, aus welchen Teilen Dein Zaumzeug besteht?

Reithalfter kaufen, wie Du das richtige findest

Wenn Du bereits eine gut passende Trense besitzt, kannst Du diese auch einfach in der Original-Verschnallung mit ins Geschäft bringen. Dort werden die Riemen dann ausgemessen und eine passende Größe für den gesamten Trensenzaum oder ein separates Reithalfter für Dich herausgesucht.

Auch Kopffotos von Deinem Pferd können dem Verkäufer bei der Beratung weiterhelfen. Hier erkennt der versierte Fachverkäufer Besonderheiten wie Kopfform, Lage der Augen am Kopf, oder der Länge der Maulspalte und kann Dich beraten, welches Reithalfter sich besonders gut für Dein Pferd eignet.

Warum nicht oben ohne? Welche grundsätzliche Funktion hat ein Reithalfter

Vielleicht hast Du Dich schon mal gefragt, wozu dient ein Reithalfter überhaupt? Und, warum nutzt man es bei der sogenannten englischen Reiterei, beim Westernreiten hingegen nicht?

Bei der englischen Reitweise arbeitet man das Pferd in Anlehnung. Das Pferd soll von vorne nach hinten „ans Gebiss herantreten“. Es ist also immer ein wenig Zug auf dem Gebiss und somit auf dem Unterkiefer des Pferdes. Um diese ganz leichte, positive Spannung auszugleichen, muss das Pferd nun permanent Muskelkraft aufbringen, um sein Maul geschlossen zu halten. Würde der Unterkiefer nachgeben, wäre das Pferdemaul geöffnet. Um dem Pferd hier „Arbeit“ abzunehmen, und schmerzhafte Verspannungen im Bereich des Pferdekopfs zu vermeiden, gibt es Reithalfter. Sie übernehmen gewissermaßen eine Haltefunktion. Weich gepolsterte, korrekt verschnallte Reithalfter sind dem Pferd bei feiner Reiterei also durchaus angenehm und kein „Marter-Werkzeug“!!!

Bei der Westernreiterei geht das Pferd zumeist am losen Zügel. Der Zügel hängt durch und das Pferd bewegt sich ohne Anlehnung. Ein Reithalfter ist also überflüssig. Auf Turnieren für Westernreiten ist das Reithalfter als Ausrüstungsgegenstand sogar verboten.

Kleine Modell-Kunde

Bequeme News

Es gibt drei Grundmodelle bei den Reithalftern, aus denen sich die anderen Reithalfter entwickelt haben. Sie sind nach ihren Herkunftsländern benannt: Das britische Basismodell ist das Englische Reithalfter. Das in Deutschland früher gängige Reithalfter-Modell bezeichnet man als Hannoversches Reithalfter. Aus Südamerika stammt das Mexikanische Reithalfter. Hinzu kommen mit dem „Kombinierten Reithalfter“ und dem „Schwedischen Reithalfter“ zwei weiterentwickelte Modelle, die ebenfalls schon Jahrzehnte auf dem Markt sind. Darüber hinaus bereichern immer wieder Trend-Modelle das Angebot an Reithalftern. Ein Reithalfter, das sich vom Trend zum Klassiker gemausert hat, ist die anatomisch geformte Variante.

Hannoversches Reithalfter

Dieses inzwischen recht „unmodern“ anmutende Reithalfter wirkt auf Nasenrücken und Kinngrube und besteht aus einem Kopfriemen, einem Umlaufriemen, einem Nasenriemen und einem geteilten Kinnriemen.

Beim korrekt verschnallten Hannoverschen Reithalfter liegt der Nasenriemen auf dem knöchernen Teil der Nase. Es wird so in der Kinngrube verschnallt, so dass gut zwei Finger darunter Platz haben. Dieses Reithalfter wird häufig zu tief verschnallt, so dass die Nüstern gequetscht werden und das Pferd nicht problemlos atmen kann.

Dieses Reithalfter, auch als „Sperrhalfter“ bekannt, soll verhindern, dass das Pferd sein Maul aufsperrt und sich dadurch den Zügelhilfen entzieht. Die Nachfrage nach dem Hannoverschen Zaum war rückläufig und ist jetzt wieder im Kommen.

Es gilt allgemein als „scharfes Reithalfter“. Zum einen, weil das Maul stärker fixiert ist als bei der englischen Variante und weil es am unteren Teil des Nasenbeins aufliegt. Hier ist das Nasenbein verjüngt. Bei unsachgemäßem Gebrauch des Hannoverschen Reithalfters kann es tatsächlich zu einem Bruch dieses durchaus zierlichen Knochenabschnitts kommen.

Unter anderem Kandaren und Pelham sind in Kombination mit dem Hannoverschen Reithalfter offiziell verboten!

Englisches Reithalfter

Das Englische Reithalfter wirkt auf den Nasenrücken und die Unterkieferäste. Dieses Reithalfter besteht aus einem Backenstück, einem Umlaufriemen und einem Nasenriemen.

Der Nasenriemen wird verhältnismäßig hoch geschlossen. Er sollte etwa zwei fingerbreit unterhalb des Jochbeins liegen und genügend Platz zu den Maulwinkeln des Pferdes lassen.

Das Englische Reithalfter ist die gängige und einzig erlaubte Kandarenzäumung. Trensengebisse mit Aufzügen sollten ausschließlich in Kombination mit dem Englischen Reithalfter verwendet werden.

Ein zu eng verschnalltes Englisches Reithalfter hindert das Pferd am zufriedenen Kauen. Es drückt gegen die Backenzähne. Das kann unter anderem zu schmerzhaften Verletzungen in der Backenschleimhaut führen.

Kombiniertes Reithalfter

Das Englische Reithalfter mit einem extra Sperrriemen bezeichnet man als Kombiniertes Reithalfter. Es ist in unseren Breitengraden das gebräuchlichste Reithalfter und verbindet die Vorteile des Hannoverschen und die des Englischen Reithalfters zumindest bei korrekter Verschnallung.

Auch hier muss darauf geachtet werden, dass der Sperrriemen nicht zu eng gezurrt wird! Das Thema Sperrriemen ist übrigens heiß diskutiert. Der Sperrriemen hat einen äußerst schlechten Ruf. Nicht, weil er als reiner Ausrüstungsgegenstand generell schlecht ist, sondern: Weil man mit ihm tatsächlich viel Missbrauch betreiben kann.

Möchtest Du mehr über das Für und Wider des Sperrriemens wissen? Wir befassen uns in Kürze in einem separaten Blogbeitrag mit diesem schwierigen Thema und beleuchten die Funktion aber auch die Gefahr des Sperrriemens.

Schwedisches Reithalfter

Eine spezielle Form des Kombinierten Reithalfters ist das Schwedische Reithalfter. Hier wird der Nasenriemen über eine Umlegschnalle – wie bei einem Flaschenzug – fixiert. Das führt dazu, dass dieser Riemen ohne viel Kraftaufwand deutlich fester angeschnallt werden kann als beim normalen kombinierten Reithalfter. Hier ist also vom Reiter Fingerspitzengefühl beim Verschnallen gefragt.

Auch hier gilt die zwei Finger-Regel: Diese müssen übereinanderstehend zwischen Riemen und Pferdekopf Platz finden. Um den empfindlichen Pferdekopf vor zu viel Druck zu schützen, ist der Nasenriemen beim schwedischen Reithalfter meist breiter geschnitten und besonders dick gepolstert.

Anatomisches Reithalfter

Innerhalb des Kieffer-Sortiments hat sich das anatomisch geschnittene Reithalfter mit abgerundetem Nasenriemen basierend auf der schwedischen Verschnallungstechnik inzwischen am Markt bewährt.

Durch den speziellen Schnitt werden die empfindlichen Nervenbahnen und das Jochbein umgangen und somit wird eine optimale Druckverteilung am Pferdekopf und die Vermeidung von Druckspitzen erzielt. Es ist laut LPO auf Turnieren zulässig.

Mexikanisches Reithalfter

Das mexikanische Reithalfter besteht aus zwei Riemen, die sich auf dem Nasenrücken des Pferdes kreuzen. Dieser Kreuzungspunkt auf dem Nasenrücken ist gut gepolstert. Der oben verlaufende Riemen sollte zwei Fingerbreit unterhalb des Jochbeines verschnallt werden. Zwischen dem unteren Riemen und dem Unterkieferkörper sollten zwei aufgestellte Finger Platz haben. Dieses Reithalfter wirkt ähnlich wie das Kombinierte Reithalfter mit dem Vorteil, dass das Pferd bei richtiger Verschnallung in keinster Form in seiner Atmung beeinträchtigt wird.


Nun kennst Du die klassischen als auch die moderneren, anatomisch konzipierten Formen der Reithalfter, die bei der englischen Reitweise eingesetzt werden. Das Wohlbefinden des Pferdes sollte immer an erster Stelle stehen und die Auswahl der passenden Zäumung bzw. des passenden Reithalfters individuell betrachtet werden. Warum das außerordentlich wichtig ist, haben wir in unserem Blogbeitrag Pferde mit Köpfchen – der Pferdeschädel im Blick beschrieben.

Bei Kieffer achten wir neben optimalen Schnittverläufen sowohl bei der Auswahl des Materials und der sorgfältigen Verarbeitung darauf, dass wir Euch nur Reithalfter – und natürlich komplette Trensenzäume – von allerbester Qualität liefern.

Was rund ums Thema Trense interessiert Dich besonders? Die Gebisse und Ihre Formen? Die Zügel? Oder möchtest Du als nächstes wissen, wie eine Kandare aufgebaut ist? Schreib uns einfach, mit welchen wichtigen Informationen zum Zaumzeug wir Dein Wissen erweitern können.


Gefällt Dir dieser Beitrag und Du möchtest Dein Feedback loswerden? Du hast Fragen? Schreib uns gerne einen Kommentar oder eine E-Mail!

 

0 Kommentare zu “Auswahl mit Köpfchen – wie Reithalfter wirken und wie Du sie richtig verschnallst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.