Schlagwort: Pferdewissen

Blog Gesundheit Haltung

Hufpflege im Winter – warum ist sie so wichtig?

Schritt für Schritt zu gesunden Hufen in der kalten Jahreszeit – Die Hufe Deines Pferdes sind in den kalten Monaten großen Belastungen ausgesetzt: Die meisten Pferde stehen extrem lange in der Box, ihre Hufe sind also – gerade bei nicht ganz sauberem Matratzenstreu – permanent einem aggressiven und feuchten Klima ausgesetzt. Das greift das Hufhorn an. Die Gefahr von Strahlfäule steigt dadurch. Auch draußen ist der Boden eine echte Herausforderung für den Pferdehuf: Weiden und Paddocks sind häufig reinste Schlammgebiete. Auch hier setzt die dauernde Feuchtigkeit den Hufen Deines Pferdes. Wenn es dann friert, ist der Boden knüppelhart und das Pferd muss über hartgefrorene Unebenheiten stelzen. Die angegriffenen Hufe brechen dabei leicht aus.

Anatomie

Pferde mit Köpfchen – der Pferdeschädel im Blick

Er ist groß und massig: Der Schädel Deines Pferdes – und selbst die edelsten Pferde haben im Vergleich mit anderen Tieren und auch mit dem Menschen einen echt riesigen Kopf. So groß wie der Pferdekopf auch ist, so sensibel ist er. Das musst Du stets im Hinterkopf behalten! Wie der Kopf Deines Pferdes aufgebaut ist und welche Besonderheiten er aufweist, das erfährst Du in diesem Beitrag. Warum die Fakten zum Pferdekopf so wichtig sind? Weil sie bei der Auswahl und Verschnallung der Zäumung eine entscheidende Rolle spielen.